22. August 2019|ImmobilienmanagementEigenerzeugungDownloads

Mainova-Interview: „Eigenstrom ist für uns sehr lukrativ“

Solarstrom kann für viele Betriebe, Handel und Industrie eine lohnende Investition sein. Eugenio Cicero betreibt seit Januar 2019 die Maschinen zur Speiseeisproduktion für seine zwei Eiscafés immer öfter mit Strom von der Sonne. Die passende Photovoltaik-Anlage hat Mainova für ihn konfiguriert. Im Interview erläutert er, warum die Mainova-Eigenstromlösung sein Geschäftsmodell ideal ergänzt. 

Herr Cicero, wie sind Sie auf das Mainova-Angebot für PV-Anlagen für Unternehmen aufmerksam geworden?

Ich hatte schon länger die Idee, das Bio-Eis für meine Eiscafés in Niederbrechen und in Limburg auch mit Solarstrom zu produzieren. Bei der Recherche nach einem passenden Anbieter bin ich auf Mainova gestoßen, habe Kontakt aufgenommen, und die vorgeschlagene Eigenstromlösung hat mir schnell zugesagt.

Was waren Ihre Gründe, sich für Strom von der Sonne zu interessieren?

In unserer Branche benötigen wir den meisten Strom tagsüber, wenn die Sonneneinstrahlung am stärksten ist. Mit der Sonne wächst auch der Eishunger unserer Kunden, dann laufen unsere Maschinen auf Hochtouren. Ich habe mir ausgerechnet, dass sich unsere Lastkurve perfekt mit dem erzeugten Solarstrom deckt und wir ihn dann praktisch komplett selbst verbrauchen können. Das macht Eigenstrom für uns sehr lukrativ. Außerdem entlastet der selbst erzeugte Strom meinen Hausanschluss.

Wie zufrieden waren Sie mit der Beratung und der Umsetzung?

Ich war insgesamt sehr zufrieden. Der mehrmonatige Prozess ging vom Erstkontakt im Juli 2018 bis zur Inbetriebnahme der Anlage im Januar 2019 reibungslos über die Bühne. Die Mitarbeiter von Mainova waren sehr kompetent und haben sich von Anfang bis Ende um alles gekümmert.

Erfüllt die Anlage im laufenden Betrieb Ihre Erwartungen?

Ja, die errechneten Erzeugungsquoten sind eingetroffen. Die Höchsterträge der Solaranlage passen wirklich gut mit den Spitzenzeiten bei der Lastentnahme zusammen. Wir haben in den ersten fünf Monaten seit der Inbetriebnahme mehr als 90 Prozent des eigenerzeugten Stroms selbst verbraucht. Das ist bisher viel mehr, als geplant war, und es ist gut möglich, dass die Anlage den jährlichen solaren Deckungsanteil von gut 30 Prozent übertrifft. Solarstromspeicher sind bei uns darum gar nicht erforderlich.

Eugenio Cicero, Foto Inhaber der Eismanufaktur Niederbrechen

Wann wird sich die Anlage für Sie amortisieren?

Nach den Berechnungen sollte sie bereits in gut sieben Jahren ihre Kosten einspielen. Wenn sie weiterhin Mehrerträge über dem geplanten Niveau liefert, kann sich die Amortisierungszeit natürlich noch weiter verkürzen.

Welche Nachhaltigkeitsstrategie verfolgt die Eismanufaktur insgesamt?

Wir als Eismanufaktur möchten auch die Umwelt im Auge behalten und wenig Müll produzieren. Unser oberstes Ziel ist es, Stück für Stück immer nachhaltiger zu werden und so die natürlichen Ressourcen zu schonen. Der Solarstrom ist Teil eines nachhaltigen Gesamtpakets, das wir mit der Eismanufaktur verfolgen. Im Mittelpunkt stehen natürlich unsere Bioprodukte – vom handgemachten Eis im Sommer bis zum Kuchenangebot im Winter. Außerdem beziehen wir Ökostrom und verzichten soweit wie möglich auf Plastikprodukte. Dazu haben wir zum Beispiel die Plastikeisbecher durch Palmblattbecher ersetzt. Und wir kaufen möglichst viele Zutaten regional und vermeiden so lange Transportwege. Die Milch holen wir beispielsweise in Kannen statt in Plastikbehältern von einem Biobauernhof ganz in der Nähe.

Haben Sie dazu noch weitere Maßnahmen umgesetzt oder geplant?

Die neueste Errungenschaft war im Mai 2019 eine Wasserrückgewinnungsanlage für die Eismaschinen. Mit ihr konnten wir unseren Wasserverbrauch jetzt auch noch um rund 90 Prozent reduzieren. In Zukunft wollen wir die Regionalität und den Plastikverzicht weiter ausbauen.

Foto der Eismanufaktur Niederbrechen

Eismanufaktur Niederbrechen

Eisdielen:
- Limburger Str. 71, Brechen
- Konrad-Kurzbold-Straße 4
Limburg an der Lahn
www.eismanufaktur-brechen.de

Unser eBook zum Thema Photovoltaik

Sie möchten sich tiefgreifender mit dem Thema Photovoltaik beschäftigen. Nutzen Sie hierfür unser kostenloses eBook.

eBook Photovoltaik herunterladen!
 

Ihr Kontakt zu Mainova Eigenstrom-Lösungen

Möchten auch Sie von der Mainova-Eigenstrom-Lösung profitieren? Melden Sie sich gerne bei mir. 

Ansprechpartner
Thomas Rohowsky 
(Vertrieb Key Account Management) 
Tel.: 069 213-25023 
E-Mail: T.Rohowsky@mainova.de 

SHARE
XING